Survival - Exklusiv

Survival - Exklusiv


Hole dir jetzt mit deiner Familie oder mit Freunden deine ganz persönliche Erfahrung!

Bring deine eigenen Themen mit und gestalte dir somit dein eigenes Training: maßgeschneidert und ganz individuell, aber vor allem – exklusiv!!

Mit über 20 Jahren Erfahung rund um Survival und Prepping, kann ich dir garantiert helfen!! 


Ablauf:

Schritt 1 – Besprich im Groben dein (euer) Anliegen mit mir (Telefon, Email)
Schritt 2 – Mach dir einen Termin aus
Schritt 3 – Erlebe dein persönliches Abenteuer


Dein Erlebnis...

Ihr seid eine 4 köpfige Familie aus Deutschland.
Du sitzt mit deiner Frau und deinen beiden Kindern am Frühstückstisch. Voller Sorgen liest du die Zeitung und musst feststellen, dass die Nachrichten immer mehr darauf hinweisen, dass ein Blackout “in Zeiten wie diesen”, immer wahrscheinlicher scheint. Doch zu allem Übel stellst du fest, dass du keinen wirklichen Plan hättest, mit möglichen Szenarien adäquat umzugehen.
Dir schießt in den Kopf, in die Handlung zu treten und rufst "Survival Martin - Rat auf Draht" an :) !
"Hallo Martin, kannst du uns bitte weiterhelfen?" 

Nach einem 10 minütigen Telefonat, sind alle Eckdaten geklärt - der Termin für ein privates Training steht fest. Schon eine Woche später packst du dich mit deiner Familie zusammen und fährst an einem sonnigen, wenn auch kühlen Wochenende, in die wunderschöne bucklige Welt zu Martin. 
Noch kommt dir der "Trip" eher vor, als wäre es ein Urlaub. :)

Die erste Begegnung findet auf einem romantischen Lagerfeuerplatz statt. Im Hintergrund stehen 2 urige Häuser, wo ich euch erklär, dass eines der beiden komplett autark läuft! Das klingt schon mal sehr interessant. Dein Plan ist es aber vorrangig, ein Basiswissen zum Thema Survival zu bekommen und natürlich, wie man sich im Falle eines Blackouts zu verhalten hat!

Ihr habt euch für diese Erfahrung 1 1/2 Tage Zeit genommen - mit dem Plan, im Wald in einer selbstgebauten Unterkunft zu nächtigen!  :) “Das gefällt meiner Frau nicht "so" gut!” Daher bekommt sie die Möglichkeit, in einem wohltemperierten Erdstall, einem Hobbithaus gleichend, welcher achtsam in den Hang hinein gearbeitet wurde, zu schlafen. Die Kinder freuen sich sehr, weil alles “gar so” spannend scheint. Als sie aber hören, dass dieses schräg über den Garten gespannte Stahlseil ein "Flying Fox" ist, mit dem sie dann auch fliegen dürften, sind sie vor Begeisterung nicht mehr zu halten!

Das Training gestaltet sich kunterbunt! Das Erlernen von Skills, wie das Orientieren mit einen Ameisenhaufen oder das Bauen einer Unterkunft mit fast keinen Hilfsmitteln im Wald, erfüllen eure Stunden. Ihr hört von der "360 Grad" Regel, klettert über Bäume um eure Geschicklichkeit zu trainieren, wärmt eure Hände am  selbstgemachten Feuer, seilt euch einen steilen Hang ab und das ganze mit nur 2 erlernten Konten! Sammelt wertvolle Kräuter und macht daraus einen guten Tee.
Man könnte fast meinen, der Themenkatalog an Erfahrungen scheint endlos zu sein. 

Nun neigt sich der Tag dem Ende zu. Alle sind erfüllt und müde. Deine liebe Frau umarmt dich und ihre Kinder und wünscht euch eine "gute" Nacht. Sie wandert freudvoll Richtung Höhle, wo ein paar aufgestellte Kerzen ihr den Weg weisen. Du verschwindest mit den beiden Kindern im Wald. Die Temperaturen sind deutlich nach unten gewandert und verheißen keinen erholsamen Schlaf!

Aber was wäre ein Training ohne wertvolle Erfahrungen, für die ihr schließlich gekommen seid! Ein paar Tipps von mir geben Hoffnung, dass es doch nicht so schlimm wird, wie es sich momentan anfühlt. Eine Plastikflasche als Thermofor, die Füße zusätzlich in den Rucksack geschoben, gut verpackt im Schlafsack und die beiden Kinder an dich geschmiegt, wie es die Pinguine machen, wenn es kalt ist.

Am frühen Morgen sehe ich euch schon Lagerfeuer sitzen. Ihr habt aus der restlichen Glut vom Vortag wieder Feuer gemacht. Ich staune und freue mich, ja, ich bin sogar ein bisschen stolz auf meine Schüler! :) Die Kinder waren schon fleißig und haben aus dem Wald Holz geholt, um das Feuer damit "zu füttern"!

Ihr berichtet von der eiskalten Nacht, wie die Tiere des Waldes seltsame Geräusche machten und dass ihr euch dann entschieden habt, euren Schlafplatz zu deiner Frau in die Höhle zu verlagern - ach war das ein Genuss! Jetzt war der Beweis der 3er Regel klar gegeben: dass 3 Stunden unter extremen Bedingungen, noch vor 3 Tagen ohne Wasser oder gar 3 Wochen ohne Nahrung zu reihen waren! 
Dir wird gerade klar, dass allein diese Erfahrung schon zeigt, was wäre, wenn im Winter zu Hause der Strom ausfiele und das Heizsystem versagen würde. Schon fangen deine Gedanken an zu kreisen und nach Lösungen für dieses Problem zu suchen!

Sensibilisiert von der Nacht starten wir - nach einem am Lagerfeuer gemachten, guten Kaffee - in den Tag.
Wir schauen uns die Lagerräume von Martins Prepper-Haus an und lernen was man alles zuhause haben sollte. Wie man richtig einlagert, wie man sich stromautark macht, was eine Komposttoilette ist, was man bei Lagerung von Wasser zu beachten hat und vieles, vieles mehr! Eine deiner Fragen ist auch, wie man seine Familie und sein Haus vor Plünderungen schützen könnte. Auch dazu gebe ich dir Tipps und Tricks.

Es ist Mittag. Befüllt mit Wissen, Erfahrung und Lebendigkeit, fühlt sich die Begegnung und all das Erlebte mehr als stimmig an. Gesättigt, wenn auch erschöpft, packt ihr euch langsam zusammen. Nach einer herzlichen Verabschiedung macht ihr euch auf den Heimweg.

Während der Fahrt wird reichlich diskutiert und geplant - in der Vorfreude nach Hause zu kommen - um sofort bereits das eine oder andere umzusetzen.
Das Gefühl der Selbstermächtigung ist eines der Schönsten. Ihr wisst nun, was zu tun ist: als Familie, gemeinschaftlich, allein, was auch immer kommen mag - um alle Probleme zu meistern!

Auf Bald meine neu, aber vor allem liebgewonnenen Freunde! Auf Bald. <3

 

Dauer:
2 Tage (Beginn: 10:00, Ende 12:00 am nächten Tag)

Anzahl der Teilnehmer:
1 – 6 Personen

Preis Pauschale:
Gesamt: 1290,-

 

Rat auf Draht

0650 2526266

oder
martin@survivaltraining.at
Powered by SSI